Notice: Undefined index: breadcrumb in /homepages/7/d660964626/htdocs/wp-content/plugins/wpglobus/includes/vendor/yoast-seo/class-wpglobus-yoastseo140.php on line 1482

Online Elternkurse

Leider können aktuell keine Eltern-Kind-Kurse angeboten werden. Gerade für Eltern, die erst vor kurzem ein Kind bekommen haben, ist es so besonders schwer, sich ein Netzwerk aufzubauen. Die Frühen Hilfen Bonn stellen immer verschiedenste, aktuelle Online-Angebote vor. Vom Virtuellen Elterntreff bis hin zu Babymassagekursen reichen die Angebote, aber auch für Eltern von Klein- und Vorschulkindern gibt es Veranstaltungen, die hier zu finden sind.

Für Eltern von Vorschulkindern gibt es beispielsweise am 9. Februar 2021 um 19.45 Uhr einen Online-Vortrag: Topfit für die Schule! Bei dieser Zoom-Veranstaltung geht es um alles, was ein Kind (neben einem KiTa-Besuch) für einen erfolgreichen Schulstart benötigt. An vielen praktischen Beispielen erläutert die Ergotherapeutin Hilde Freundlieb, über welche Kompetenzen ein Kind vor der Schule verfügen sollte und wie Sie ihr Kind im Erwerb dieser Kompetenzen im Alltag unterstützen können. So erfahren Sie zum Beispiel, warum es einem Kind beim Schreiben lernen hilft, dass es seine Frühstücksbrote selbst schmieren kann.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es hier.

Haus Michael: Drive-In-Treff und Kochköfferchen

Keine Schule, keine Freunde treffen – gerade für Kinder und Jugendliche ist der Lockdown eine harte Zeit. Die Offene Tür im Haus Michael muss aktuell auch geschlossen bleiben, aber das Team des Jugendzentrums in Schwarzrheindorf hat sich einiges einfallen lassen. So gibt es jetzt quasi eine “Drive-In”-OT, bei der man sich kontaktfrei und auf Distanz auf ein Schwätzchen treffen kann. Und dienstags können nach Voranmeldung “Kochköfferchen” abgeholt werden – mit Rezepten und Zutaten zum Zuhause kochen. Wie das ganze funktioniert, erklärt das Team hier auf Facebook. Und noch mehr Infos zur OT Haus Michael gibt es auf der Homepage des Jugendzentrums.

Auf Schatzsuche an den Weihnachtstagen

Eine ganz besondere Idee für diese außergewöhnliche Zeit haben sich die Gemeinden in Vilich, Vilich-Müldorf und Geislar für die Weihnachtszeit überlegt: Eine Schatzsuche!

Ein Schatz ist etwas sehr Kostbares und Wertvolles. Ihn zu suchen und zu finden lohnt sich. Davon erzählt auch Jesus einmal in einem Gleichnis (Mt 13, 44). Der eigentliche Schatz des Lebens  ist für uns Christen Jesus selber. Denn ein Schatz besteht nicht alleine als Gold oder Edelsteinen. Auch Menschen – jede und jeder von uns also – sind solch kostbare Schätze! So sagen wir doch manchmal „Schatz“ zu einem Menschen, den wir gerne haben und auch umgekehrt hören wir dies gerne von anderen, die uns gerne haben. Aber wo finden wir Jesus? An Weihnachten ist das ganz einfach: Jesus liegt in einer Krippe. Aber nicht alle finden zu ihm. Da braucht es schon Wegweiser: für die Hirten ist es der Engel: „Ihr werdet ein Kind finden, das in Windeln gewickelt in einer Krippe liegt!“, verkündet dieser den Hirten auf den Feldern von Bethlehem. Und die Sterndeuter, die Heiligen Drei Könige, folgen einem Stern, der sie zu Jesus führt. Auch wir sind eingeladen, Jesus „aufzu-suchen“.

Dazu sollen Euch und Ihnen die Schatzkarten helfen, die in den Kirchen in Vilich, Vilich-Müldorf und Geislar ausliegen beziehungsweise hier für jeden Ort herunterladbar sind. In einigen Fenstern in den Orten Vilich, Vilich-Müldorf und Geislar stehen Krippen, die es zu finden und zu entdecken gibt (bitte nicht klingeln, es darf Corona-bedingt keine Bewirtung o.ä. geben). Ganz am Ende des Weges finden alle eine besondere Krippe …– mehr wird aber hier noch nicht verraten.

Offene Kirchen mit Krippenwegen an Heiligabend

Weil es den Gemeinden im Seelsorgebereich An Rhein und Sieg wichtig ist, dass alle die Kirchen besuchen können, die Krippen sehen und das Weihnachtslicht mitnehmen können, die das möchten, haben wir uns für offene Kirchen mit Krippenwegen entschieden. In allen fünf Kirchen in Beuel, Schwarzrheindorf, Vilich, Vilich-Müldorf und Geislar wird das Weihnachtsevangelium auf verschiedene Weise erlebbar gemacht. Mit Musik untermalt, mit Impulsen für das Fest daheim und mit einem Licht der Hoffnung zum Mitnehmen können diese Wege individuell gegangen werden – unter Einhaltung von Abständen und mit Masken.

Zudem gibt es in Beuel an Heiligabend um 16 Uhr ein kurzes Krippenspiel, sowie in allen fünf Kirchen Gottesdienste an allen Weihnachtstagen. Zu diesen muss man sich vorher anmelden, für die Krippenwege ist keine Anmeldung nötig.

Die Öffnungszeiten aller fünf Kirchen, die Zeiten der Gottesdienste und wie man sich anmelden kann, finden sich auf der Homepage des Seelsorgebereichs An Rhein und Sieg.

Weihnachtsbaumverkauf der Pfadfinder

Auch dieses Jahr verkaufen die Beueler Pfadfinder ab dem 3.Advent, dem 13.12. um 12 Uhr, wieder Weihnachtsbäume für einen guten Zweck auf dem Hof des Pfarrheims von St. Josef, Johann-Link-Str. 19a.

Dieses Jahr haben sie sich entschieden, das Magazin Ohrenkuss (https://ohrenkuss.de) und wie in den letzten Jahren die Metta School in Nepal (http://servelumbini.org/metta-school) mit den Einnahmen zu unterstützen.

In diesem Jahr wird es wie so Vieles ein bisschen anders ablaufen, da Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden müssen.

Damit es im Hof nicht zu voll wird und Sicherheitsabstände eingehalten werden können, sollte, wer einen Baum kaufen möchte, sich auf der Homepage der Pfadfinder dafür anmelden: https://stamm-sugambrer.de/news/weihnachtsbaumverkauf-2020/

Moment – Advent

Advent, das bedeutet für viele oft auch eine Zeit der Hektik, aktuell durch die Corona-Pandemie auch eine Zeit der Ungewissheit. Kleine “Tankstellen” zwischendurch sind da wichtig. Am Dienstag, 8. Dezember 2020, gibt es solch eine Möglichkeit, einmal aufzutanken. Pastoralassistentin Schwester Cäcilia hat dazu einen spirituellen Spaziergang in der Kirche St. Paulus, Siegburger Str. 75, vorbereitet. Er ist in der Zeit von 18 bis 21 Uhr individuell begehbar, bis zu 45 Minuten sollte man einplanen. Kinder und Jugendliche sind herzlich willkommen.

Hohoho… der Nikolaus kommt digital

Auch in diesem Jahr möchte der Nikolaus zusammen mit den Pfadfinder-Leiter*innen des Stamms Sugambrer in Bonn Beuel Kinderaugen zum Leuchten bringen. Und dabei sammeln die Pfadfinder zugleich wieder Spenden für die gute Sache – in diesem Jahr für das ZeSaBo.

Durch Corona wird der Besuch in diesem Jahr anders aussehen, der Nikolaus kommt digital zu jedem Kind individuell ins Haus. Wie das funktioniert, kann man hier auf der Homepage der Pfadfinder nachlesen.

Hallo Mr. Gott, hier spricht Anna!

Wer oder was ist Gott? Die Frage stellen sich auch viele Kinder. Das Buch über das kleine Mädchen, das die Welt bis ins Kleinste hinterfragt, ist auch die Grundlage eines Adventsangebots für Kinder und Familien in St. Josef in Beuel, Hermannstraße 35. An jedem Adventssonntag in der Zeit zwischen 14.30 bis 16.30 Uhr können sie sich dort auf die Suche nach Anna und ihre Fragen an Gott begeben.